Wie viel sollte man trinken für schöne Haut?

Wie viel sollte man trinken für schöne Haut?


Wie viel sollte man trinken für schöne Haut?

Wusstest du, dass unser Gehirn zu 73 Prozent aus Wasser besteht? Dann kannst du dir sicher vorstellen, wie dein Gehirn arbeitet, wenn es so langsam austrocknet. Also bei Konzentrationsproblemen: Nicht den nächsten Kaffee reinkippen, sondern ein großes Glas Wasser trinken! Und ja, hier kannst du auch gerne mal ausprobieren, ob der eine oder andere Kopfschmerz nicht etwas damit zu tun hat, wann du zuletzt und wie viel du getrunken hast. Denn das Gehirn reagiert auf Wassermangel natürlich mit einer Alarmmeldung.
Und schon ein großes Glas Wasser kann reichen, damit deine Haut nach etwa 10 Minuten besser durchblutet ist. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass meine Haut durch regelmäßiges und ausreichendes Trinken frischer und vitaler aussieht. Gerade morgens, wenn der Körper über Nacht viel Wasser verbraucht hat, wirkt ein großes Glas Wasser wahre Wunder bei Augenschatten, die Haut entknittert sich nach dem langen Liegen auf dem Kissen sehr rasch und beginnt zu strahlen. Auch leichte Unreinheiten können durch reichliches Trinken verschwinden, denn es werden natürlich auch mehr Giftstoffe und Schlacken aus dem Körper gespült.
Ein weiterer hübscher Nebeneffekt ist auch, dass dein Hungergefühl sinkt, weil dein Magen ja gefüllt und beschäftigt ist. Natürlich hast du weiter Hunger, wenn dein Körper Nahrung braucht, aber die kleinen, hüftgefährdenden Snacks zwischendurch lassen sich vermeiden, was du merken wirst, wenn du ein paar Pfunde verlieren möchtest.


Wie viel Wasser braucht der Mensch?

Die benötigte Wassermenge richtet sich nach dem Körpergewicht. Um deinem Körper genügend Wasser zuzuführen, solltest du täglich mindestens 30-40 ml pro Kilogramm Körpergewicht trinken. Die Menge ist auch abhängig vom Wetter oder ob du Sport treibst, also davon, wie viel Wasser du wieder verlierst. Bei einem Gewicht von 65 Kilo sind das zwischen 1950 ml und 2600 ml, also etwa zwei bis zweieinhalb 1 Liter-Flaschen am Tag. Die Trinkmenge wird natürlich über den Tag verteilt, wobei die Hälfte bis mittags getrunken sein sollte und die Menge gegen Abend weniger wird, damit du ruhig durchschlafen kannst.
Die beste Wahl ist tatsächlich kohlensäurefreies Mineralwasser oder Leitungswasser (wenn das in deiner Region gut ist). Kohlensäure führt zu einer Übersäuerung des Körpers, was sich wieder direkt auf eure Hautprobleme auswirkt. Außerdem ist es für viele schwierig, Wasser mit Kohlensäure in der erforderlichen Menge zu trinken, während das stille Wasser einfach so runterflutscht.
Neben Alkohol fallen auch Schwarztee und Kaffee in allen Zubereitungen nicht unter die Trinkmenge pro Tag. Am besten würdest du es schaffen, für vier Wochen darauf zu verzichten, auf jeden Fall solltest du deinen Konsum stark reduzieren. Auch Früchtetee solltest du meiden, da er deinen Körper wieder übersäuern könnte.
Was du allerdings bedenkenlos mitrechnen kannst, sind Kräuter- oder Gewürztees, die es ja in unglaublich vielen Geschmacksrichtungen zu kaufen gibt. Da ist für jeden was dabei. Und du kannst natürlich dein Wasser aromatisieren, z.B. mit Zitrone, Gurke oder Pfefferminzblättern. Im Internet findest du jede Menge Ideen dazu unter dem Begriff "Infused Water".



Starte eine Wasser-Challenge

Und warum nicht mal eine Challenge starten für vier Wochen? Und die Mindestmenge verdoppeln? Du wirst staunen, welche Auswirkungen das auf deinen Körper hat! Schuppende Schienbeine? Rauhe Ellenbogen? Ringe unter den Augen? Lass dich überraschen!
Vier Liter am Tag bei 65 Kilogramm Körpergewicht - das klingt für manchen sicher hart. Und in den ersten Tagen ist das auch eine echte Herausforderung, weil dein Körper sich erst daran gewöhnen muss und du - nennen wir es beim Namen - ständig Pippi machen gehst. Aber das pendelt sich erstaunlich schnell ein, wenn dein Körper verstanden hat, dass es keine vorübergehende Erscheinung ist, sondern er jetzt täglich mit so viel Wasser verwöhnt wird. Mehr und mehr lagert er das Wasser in den Zellen ab.
Wenn ich es schaffe, mein Wasserziel am Tag zu erreichen, fühle ich mich gleich fitter und energiegeladener. Ich kann mich besser konzentrieren, habe keine Kopfschmerzen mehr und sehe jugendlich frisch aus.
Nach der Challenge versuche dann, die Trinkmenge von 0,30 ml pro Kilo Körpergewicht beizubehalten und genieße dein neues Körpergefühl.



Noch mehr Informationen zu deiner Haut, was ihr gut tut und was nicht, zur Ernährung und allgemeinen Unterstützung deiner Gesundheit und vieles mehr findest du in unserem Blog. Trage dich auch gerne in den Newsletter ein und erhalte jeden neuen Blogartikel brandaktuell zugesandt.

 

Autorin: Anika Heinen, Kosmetikerin mit Spezialisierung auf Hautprobleme und Gründerin von Pure Skin Concept