Was macht Vitamin C in der Haut?

Was macht Vitamin C in der Haut?

Wenn man an Vitamine denkt, bringen wir diese meist sofort mit Obst und Gesundheit in Verbindung. Was man aber gern außer Acht lässt ist, dass Vitamine - vor allem das Vitamin C - auch in der Kosmetik zu finden sind.

Vitamin C wird in seiner reinsten Form Ascorbinsäure genannt und ist ein hochpotenter Wirkstoff für die Kosmetik.

 

 

Vitamin C (Ascorbinsäure) ruft mehrere positive Wirkungen in der Haut hervor

und ist somit nicht mehr wegzudenken aus dem kosmetischen Bereich. Es ist ein kleines Wundermittel gegen Falten, da es unsere Kollagensynthese wieder ankurbelt und verbessert. Da sich mit zunehmenden Alter die körpereigene Kollagensynthese immer mehr verringert, verliert das Kollagengerüst unserer Haut ihre Spannkraft und Elastizität. Dies macht sich dann durch Fältchen, Falten und erschlaffte Gesichtskonturen bemerkbar.


Vitamin C wirkt dem entgegen, in dem es unser Kollagengerüst vor freien Radikalen schützt und für ein gesundes und stabiles Kollagennetz sorgt, was wiederum größerer Spannung standhält und nicht so schnell reißt.

Auch ist es eine Hilfe im Bereich Akne und Entzündungen, da es Mikroentzündungen, die Akne hervorrufen, lindert und beruhigt. Dies sorgt für einen ebenmäßigen und gesunden Teint und verbessert die Hauttextur. Wer mit Pigmentflecken zu kämpfen hat, ist

hier auch an der richtigen Adresse, da Vitamin C vor UV-Strahlung schützt und somit die übermäßige Melaninproduktion in der Haut hemmt.

 

Wie man sehen kann, ist dieser kleine Wunderwirkstoff nicht mehr wegzudenken. Deshalb ist Vitamin C auch in unserem High Level Serum und der Lift n' Glow Augenpflege enthalten. In Kombination mit weiteren hochwertigen Wirkstoffen ist die Haut rundum versorgt.

 


 

 

 

  Autorin: Anika Heinen, Kosmetikerin mit Spezialisierung auf Hautprobleme und Gründerin von Pure Skin Concept

 



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.